CDC Trockenfliege mit Hechel

1,40
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


1)  Kopf

Abschlussknoten am Haken Öhr imitiert den Kopf der Fliege (Insekts) 

2)  Hechel

Die Feder zur Herstellung der Hechel stammt von einem Hahn und ist vom Flaum befreit. Damit verbessert sie die Schwimmfähigkeit der Fliege.

3)  Körper

Fliegenkörper ist aus einem Material gebunden, das kein Wasser aufnimmt. Eine unverzichtbare Eigenschaft bei einer Trockenfliege. 

Die Proportionen der Fliege entsprechen denen des imitierten Insekts. Der Körper ist konisch, dünn am Schwanz und zunehmend dicker zu den Flügeln. Das ist entscheidend für das natürliche Aussehen der Fliege. Ich nenne es die Kegelform.

Der Fliegenkörper ist mit zwei Komponenten verstärkt, einem Klebstoff und einem durchsichtigen Faden.

4)  Schwanz

Für den Schwanz verwende ich Fibern aus besten Hahnenfedern. Ohne Flaum versteht sich, um die Schwimmbarkeit zu verbessern. Die Fibern sind zweifarbig,  Die Außenseite der Federn hat einen natürlichen Glanz. Die glänzende Seite wird zum Wasser hin gebunden, siehe 4a). Damit werden bei Wasserberührung zarte Wasserblasen erzeugt.

Die andere Seite der Feder ist matt, siehe 4Bb).  Sie wird nach oben hin gebunden.

5)  Flügel

Für die Flügel werden beste CDC Federn verwendet. Damit soll die Schwimmbarkeit gesichert werden. Die CDC Flügel werden so gebunden, dass die Fliege in senkrechter Position schwimmt.

6 )  Rippung des Körpers 

Die Rippung des Körpers sollt die Segmentierung des Fliegenkörpers imitieren. Das verwendete Material ersetzt den natürlichen Quill. Die Abstände der Rippung nehmen zu den Flügeln zu. Diese Imitation der natürlichen Strukturen verbessert die Fängigkeit.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: CDC mit Hechel